Auftakt Wochenende „2. Worldmusic Carnival Mönchengladbach“

wmc17_a3_rgbNach einem bunten und abwechslungsreichen Programm im letzten Jahr findet in der kommenden Karnevalsaison von November 2017 bis Februar 2018 zum zweiten Mal der „Worldmusic Carnival Mönchengladbach“ vom Kulturkram e.V. statt.

Der Auftakt zum diesjährigen Worldmusic Carnival startet pünktlich mit der Karnevalsaison mit zwei Veranstaltungen am Wochenende zum 11. November 2017. Bereits am Freitag, den 10. November, eröffnet das DJ Duo Oriental Tropical mit einer Party im Projekt 42 das Mönchengladbacher Weltmusik Festival. Sie sind bekannt durch zahlreiche Auftritte auf namhaften Festivals wie Katzensprung, 3000grad oder das Fusion Festival. Unterstützung erhalten die beiden durch Stiller und Mondschutzfaktor Ananas aus Mönchengladbach. Alle Künstler des Abends mischen Global Beats und exotische Genres mit elektronischen Klänge und laden damit zu einem außergewöhnlichen Tanzerlebnis ein.

oriental tropical

Oriental Tropical

 

Am Samstag, den 11. November, um 20 Uhr geht es weiter mit einem Konzert von

Gulzoda und ihrer Band aus Usbekistan im Ladenlokal auf der Eickener Straße. Der Abend bietet traditionellen volksmusikalischen Gesang und Shashmaqam aus der Region Transoxanien. Shashmaqam ist ein traditionsreiches Genre, dessen Ursprünge im Usbekistan des 18. Jahrhunderts liegen. Die junge Sängerin Gulzoda Khudoinazarova ist vielfach ausgezeichnet und entführt ihr Publikum mit ihrer nuancenreichen Stimme in ferne Welten.

Gulzoda_inIstanbulbyAtoev-300dpi

Gulzoda

 

Weitere Konzerte, Partys und Workshops folgen verteilt über den Zeitraum von Januar 2018 bis Februar 2018.

Die Idee ist es, ein Weltmusik-Festival zu entwickeln, um die Kommunikation und das Verständnis zwischen verschiedenen Kulturen in Mönchengladbach zu fördern. Neben dem interkulturellen Austausch verfolgt das Projekt das Ziel, eine vielfältige Alternative zum klassischen, rheinischen Karneval zu bieten. Hierfür umfasst das Festivalprogramm kleine und größere Musikveranstaltungen sowie Workshops, die allen Menschen in Mönchengladbach offen stehen

Programmübersicht Worldmusic Carnival Mönchengladbach 2017/2018:

  • Freitag, 10. November 2017, Projekt42: Oriental Tropical (Deutschland)
  • Samstag, 11. November 2017, Ladenlokal: Gulzoda (Usbekistan)
  • Samstag, 27. Januar 2018, Blaues Haus: Didgeridoo-Workshop
  • Samstag, 27. Januar 2018 ab 14 Uhr, Ragtag: Dancehall -Workshop mit der Official German DQ 2017
  • Samstag, 27. Januar 2018, Blaues Haus: Analouge Birds (Deutschland) + Doff Fall (Mönchengladbach)
  • Mittwoch, 31. Januar 2018, Kulturküche: Gharbaïn ( Marokko/Frankreich)
  • Freitag, 09. Februar 2018, Projekt42: Alizarina (Belgien)

Mehr Informationen zu den Programmpunkten sind hier auf unserer Homepage oder auf Facebook zu finden: https://www.facebook.com/Worldmusic-Carnival-Mönchengladbach-1289772427729316

Das Projekt wird gefördert vom Kulturbüro der Stadt Mönchengladbach und des AstA der Hochschule Niederrhein.

Advertisements

#worldmusiccarnival | Instagram


Der Mönchengladbacher Worldmusic Carnival von Kulturkram e.V. ist nun auch auf Instagram. Sowohl mit eigenem Hashtag, als auch mit einer eigenen Seite:

https://www.instagram.com/worldmusiccarnival/

#worldmusiccarnival

Opening Concert 2016 #worldmusiccarnival #ladenlokal #kulturkram #mönchengladbach #mgactiontown #worldmusic #2016

A post shared by Worldmusic Carnival MG (@worldmusiccarnival) on

 

Weltmusik zu Gast in Mönchengladbach

wmc_fb_titel_alle-07

Weltmusik zu Gast in Mönchengladbach
Das vom Kulturbüro der Stadt Mönchengladbach geförderte Projekt „Worldmusic Carnival MG“ von Kulturkram e.V. präsentiert im neuen Jahr einen Workshop und vier Musikacts von ethnischer klassischer Musik bis zu moderner Folklore.
Nach dem gelungenen und gut besuchten Auftakt des Festivals im November durch die Band „Culture Resonance“ und den Künstler Ammar Assaf geht es am 28. Januar von16.00 bis 18.15 Uhr mit einem Tanz Workshop in die zweite Runde. In der Tanzschule „Ragtag“ werden Hip Hop und Oriental miteinander und mit den persönlichen Tanzstilen der Teilnehmer*innen vermischt. Im Februar finden dann drei weitere vielfältige und internationale Konzerte statt. Am 04.Februar um 19:30 Uhr sind die Gruppen „Laboum“ aus Mönchengladbach (mit einemexperimentellen Mix aus Pop- und Jazzklängen) und „The Hempolics“ aus London (mit einer Mischung aus Reggae, Electro, Hip-Hop, Dancehall, Rock und Pop) im BIS zu Gast. Das erste Album der Band „The Hempolics“ erschien im Sommer und ein Song wurde gleich für den Trailer zum Hollywood-Film „Hail Caesar“ mit George Clooney verwendet. Die von den Komoren stammende Sängerin Nawal tritt am 09. Februar um 19:30 im  Ladenlokal auf. Sie war die erste Frau des föderalen Inselstaats, die mit eigenen Kompositionen öffentlich auftrat. Viele Melodien ihrer Lieder stammen aus dem islamisch-arabischen Raum, allerdings hat in der Musik der Sängerin und Multi-Instrumentalistin auch ihre neue Heimat Frankreich einige Spuren hinterlassen. Am 24. Februar um 23 Uhr haben das Global Beats DJ Team „Mondschutzfaktor Ananas“aus Mönchengladbach und der Musiker, DJ, Komponist und Produzent Rafal Aragon ihren Auftritt im Projekt42. Aragons besondere Musik ist eine Mischung aus traditioneller, folkloristischer Musik und modernen elektronischen Klängen. Er ist vor allem durch seine Auftritte bei Elektro-Festivals wie der Fusion und Weltmusikfestivals wie Rio Loco bekannt.

Die Idee des ersten „Worldmusic Carnival“ von Kulturkram e.V. ist es, ein „Weltmusik-Festival“ in Mönchengladbach zu entwickeln, um die Kommunikation und das Verständnis verschiedener Kulturen in dieser Stadt zu fördern. Das vom Kulturbüro der Stadt Mönchengladbach geförderte Projekt folgt dem Ziel, eine vielfältige Alternative zum klassischen, rheinischen Karneval zu bieten, weshalb kleine und auch größere Musikveranstaltungen, sowie Workshops, für alle Menschen in

Mönchengladbach angeboten werden.

Saison Auftakt: Culture Resonance, 13. November 2016 @ Ladenlokal

postAm Sonntag, den 13. November 2016, feiert der „Worldmusic Carnival“, das erste Mönchengladbacher Weltmusik Festival, um 19.30 Uhr im Ladenlokal den Start in seine erste Saison.

KulturKram e.V. präsentiert die aus drei Geschwister bestehende Band „Culture Resonance“,welche sich mit einer Fusion aus indischen Ragas, türkischem und afghanischem Folk und Jazzeinflüssen auf die Suche nach ihren eigenen Wurzeln begibt. Mit viel Impro, aber auch festen Kompositionen, wird ihre Musik zum Medium zwischen den Kulturen. Die Mischung aus Harfe, Cello, Sitar, Tar, Oud und vielen weiteren Instrumenten erzeugt eine träumerische Musik, die auch zum Tanzen einlädt.

Die Idee des ersten „Worldmusic Carnival“ ist es ein „Weltmusik-Festival“ in Mönchengladbach zu entwickeln, um die Kommunikation und das Verständnis verschiedener Kulturen in dieser Stadt zu fördern.

Weltmusik ist ein weitgefächertes Genre: Es beinhaltet verschiedene Sounds, von ethnischer klassischer Musik bis zu moderner Folklore ist alles dabei, und auch Mischungen traditioneller Klänge mit aktueller Clubmusik sind in der Weltmusik zu finden.

Als Alternative zum klassischen rheinischen Karneval haben studierende Kulturpädagogen der Hochschule Niederrhein und Mitglieder des Vereins KulturKram mit Förderung des Kulturbüros der Stadt Mönchengladbach ein buntes Programm für den Zeitraum November 2016 bis Februar 2017 mit kleineren und auch größeren Musikveranstaltungen, sowie einem Workshop, für alle Menschen in Mönchengladbach zusammengestellt.

Alle Informationen zu einzelnen Veranstaltungen, wie die mit der Raggae-Jazz Sängerin „Jaqee“ aus Uganda am 04. Februar 2017 im BIS oder der Afro-Sufi-Roos Musikerin „Nawal“ vom Inselstaat Komoren am 09. Februar 2017 im Ladenlokal finden Sie hier auf unserer Homepage.